Einsatzübung Kellerbrand

Einsatzübung Kellerbrand

„Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr Rüsselsheim-Stadt, Kellerbrand in Mehrfamilienhaus, Böllenseeplatz 11!“ ertönt es am Mittwoch, den 27.02.2013, gegen 19:30 Uhr aus den Funkgeräten der Löschfahrzeuge, die sich in Bereitschaft befinden und natürlich umgehend in Bewegung setzen…

 

Einsatzuebung_Boellense_1

 

Am Einsatzort dringt bereits dichter Rauch aus dem Keller und der erste Trupp (zwei Mann) geht nach dem gewaltsamen Öffnen der Kellertür sofort unter umluftunabhängigem Atemschutz mit einem C-Rohr zur Brandbekämpfung vor. Zwei weitere Trupps folgen ihm kurze Zeit später.

 

 

Einsatzuebung_Boellense_3

 

Parallel zum Brandangriff wird eine Endrauchung mittels Überdrucklüfter eingeleitet. Im Inneren des Gebäudes gestalltet sich die Lage schwierig, der Kellergang ist voll Gerümpel, geschmolzene Kabel hängen von der Decke, es ist heiß und es herrscht eine Sichtweite von circa 30 Zentimeter.Die drei Trupps finden insgesammt drei Brandherde, welche sie relativ schnell löschen können.

 

Einsatzuebung_Boellense_2

 

Zum Glück war das kein echter Einsatz, sondern nur eine realitätsnahe Einsatzübung. Diese werden in unregelmäßigen Abständen durch die Freiwillige Feuerwehr Rüsselsheim-Stadt als praxisnahes Training an den Übungsabend durchgeführt und sind unerläßlicher Bestandfteil der Ausbildung für den Ernstfall.

Wir bedanken uns bei der Gewobau Rüsselsheim für die Bereitstellung des Übungsobjektes und bei Zugführer Nikolai Schubert für die hervorragende Planung.

 

Text & Bilder: Yannik Nolte

 

Von: Henrik Luijendijk

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Das könnte Dich auf interessieren

Rescueday 2015

In der Stadt Rüsselsheim stehen freiwillige Hilfsorganisationen in Schadensfällen rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr, schnell, kompetent und schlagkräftig für Hilfeleistungen zur

Weiterlesen »